EIGENVERANTWORTUNG

Das Märchen vom Energiesparmodus und der Eigenverantwortung

Unser Gehirn ist darauf ausgerichtet möglichst wenig Energie zu verbrauchen und viel Energie zu erhalten. Zusätzlich sind wir konditioniert worden, die Verantwortung überall wo es geht, abzugeben an andere. Das bringt wirtschaftlich gesehen sehr viel Umsatz und fördert die Reichen.  Das beginnt bei der Gesundheit, über die „Schönheit“ bis hin zu unserer Lebenseinstellung bzw Lebensform und dem vermeintlichen „glücklich sein“. 

Der Trend bestimmt, wie unsere Haare, Kleidungsstil, Fingernägel und dergleichen auszusehen hat, um dass wir schön und begehrenswert sind. Nicht wir selbst bestimmen, wie wir uns wohl fühlen, was uns selbst gefällt, wir folgen einem Trend, wie es zu sein hat. Ich kenne wenige Frauen, die gerne bügeln, doch alle nehmen den Druck auf sich, Wäsche zu bügeln, stundenlang einer Tätigkeit nachzugehen, die sie hassen, um einen Trend zu folgen – glücklich werden sie dadurch nicht! 

Sie gehen zum Frisör, um sich eine Frisur machen zu lassen, wo der Frisör meint, die passt ihnen, zahlen viel Geld dafür und sind dann nicht wirklich zufrieden damit, gehen nach Hause, waschen sich die Haare u gestalten die Frisur um, weil es so nicht gepasst hat. Sie lassen sich die Fingernägel künstlich machen, was wieder wer anderer tun muss, gegen Entgelt natürlich, weil es selbst ja nicht möglich ist. 

Es werden viele Kosmetika gekauft, wo künstliche Ersatzstoffe drinnen sind, anstatt die echten natürlichen Mittel zu nutzen, da dies ein paar Handgriffe mehr bedeuten, also Energie verbraucht. Man hat die Zeit nicht dazu, weil man ja Geld verdienen muss. Welches man nicht bräuchte, wenn man diesen Trends nicht folgen würde, die weder glücklich machen, noch gesund sind. 

Fertigessen geht schneller, ist jedoch teurer, ungesund, was danach Energieaufwand bedeutet, um wieder zu gesunden. 

Wir gehen einer Arbeit nach, die wir nicht mögen, um Dinge zu kaufen, die wir weder brauchen noch wirklich wollen, um im Trend zu sein, um dazu zu gehören, angenommen zu werden, um super dazustehen. Wenn dann die Neider um uns sind, fühlen wir uns unwohl, sind verletzt, weil wir angefeindet werden. Wir kämpfen wieder darum, angenommen zu werden, wie wir sind und verstehen nicht, warum es nicht funktioniert. Mit falschen Haaren, Nägel, Kleidung und Jobs, die nicht unsere Werte, Talente und Wesen zur Geltung bringen. Ein ständiger Energieaufwand, eine Maske und eine Rolle zu spielen, die uns suggeriert wurde, die weder unser Wesen widerspiegelt, noch uns glücklich macht.

Wir lassen andere entscheiden – Chefs, Partner, Freunde, Verwandte, Ärzte, Politik, Trends – wo man sich trifft, was man macht, was integer ist, wie man zu sein hat – das ganze Leben wird abgegeben, denn das spart Energie! Bis man innerlich aufgegeben hat und meint, da kann man halt nichts machen, falls man sich unwohl fühlt. Jetzt – ja genau jetzt ist der Zeitpunkt, wo man sehr viel Energie braucht, um das auszuhalten, um sich gegen sich selbst zu stellen, die innere Stimme zu unterdrücken, die Sehnsucht des Herzens zum Schweigen zu bringen und schließlich und endlich um die verlorene Gesundheit, die unweigerlich dadurch leidet, wieder zu erlangen.

Hätte man – ja hätte man doch nur – die Energie vorher aufgewandt, um zu sich zu stehen, um sich zu fragen, wer bin ich, was bin ich, wie komme ich dahin, genau das zu leben, was mich selbst ausmacht. Was sind meine Talente, wie fühle ich mich wohl, wie möchte ich sein? Und dann zu schauen, was brauche ich, dass ich dahin komme, wo ich glücklich bin! Ja, das kostet scheinbar sehr viel Energie und Kraft, jedoch auf lange Sicht gesehen viel weniger, weil ich danach genau das Leben führe, was ich möchte u das kostet dann viel weniger Energie, als das auszuhalten, was andere für mich bestimmen und gegen mich selbst zu handeln.

Zu mir zu stehen fließt, ist leicht, fügt sich von selbst. Die Anstrengung ist lediglich davor, mir klar und bewusst zu werden, wer ich bin und zu entscheiden, zu mir zu stehen. Ja, auch da werden Neider da sein, jedoch viel weniger, mehr werden gleichgesinnte uns begleiten, die sehen, wer wir wirklich sind und uns genauso schätzen achten und annehmen, wie wir eben sind. 

Es ist ein Trugschluss zu glauben, dass wir hier auf dieser Erde irgendetwas an Energie erhalten, ohne welche einzusetzen. Denn alles ist Energie und Energie geht nicht verloren, sie wandelt sich. Die Wege sind unterschiedlich, genauso wie wir, denn wir sind nicht gleich, niemand gleicht dem anderen, wir sind einzigartig! Unsere Gefühle machen unsere Seele aus, das Wesen beseelt den Körper. Freude, Liebe, Lachen und Leichtigkeit schwingen fein und mit hoher Energie, dies erreichen wir, wenn wir dem Herzen folgen, unseren Herzensweg gehen. Fremdbestimmtheit, Ärger, Krampf und Selbstablehnung und Verleugnung schwingen schwer und entstammen dem Ego, der Maske, der Rolle die uns zugedacht wurde und kosten sehr viel Energie, werden niemals glücklich machen und uns von innen nähren können.

Wann beginnst du, DEIN Leben zu leben, welches sich für dich gut anspürt, leicht ist, dich beschwingt und lächeln lässt? 

Wann sparst du wirklich deine Energie, indem du in die Eigenverantwortung über gehst und das tust, was dich ausmacht, lebst, wer du wirklich bist und was dich glücklich macht?

Eigenverantwortung ist Freiheit und Freiheit ist der Weg, nicht mehr tun zu müssen, was andere für mich entscheiden, sondern zu tun, was ich selbst gerne mache. Freiheit ist die Kunst sich selbst zu leben!

Teilen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.