Krafttiere/Totemtiere

Interview:

Ich bin zu Gast bei Elisabeth und Fritz Plankenbichler und wir unterhalten uns über das Thema Krafttiere. Die Beiden strahlen eine Ruhe und Geborgenheit aus, dass ich sofort das Gefühl habe, ich bin zu Hause. Die Katzen streifen sehr entspannt um uns und runden das Gefühl einer Erholungsoase noch ab. 

Was genau sind Krafttiere und was ist der Unterschied zu einem Totemtier?

Fritz:

Das Wissen um die Krafttiere kommt von den alten Indianern, schon die Schamanen nutzten die Energie der Tiere und deren besondere Fähigkeiten. Krafttiere gibt es viele und sie haben die Aufgabe uns mit ihren Eigenschaften zu unterstützen, wenn wir sie darum bitten. 

Im Gegensatz dazu kommt man mit einem Totemtier auf die Welt, damit werden wir schon geboren und das begleitet uns durch unsere ganze Inkarnation! 

Wofür kann man ein Krafttier nutzen? 

Elisabeth:

Ein Krafttier nutzt du in Situationen, wo du dich selbst zum Beispiel alleine überfordert fühlst. Du brauchst vielleicht Hilfe und Unterstützung in einer Situation, weil du gerade ein Problem hast und nicht auf dessen Lösung kommst, dann bittest du ein oder mehrere Krafttiere um Hilfe. In dem Fall zum Beispiel die Schlauheit des Fuchses oder die Weisheit der Eule, es kann auch sein, dass dich die Fledermaus unterstützt, die Zusammenhänge erkennt, welche für dich im Dunkeln liegen und die Spinne, die Verstrickungen löst und aufdeckt.

Wie wussten die Schamanen damals, welches Tier wofür steht?

Elisabeth:

Sie haben die Tiere beobachtet, sich mit dem Wesen des Tieres verbunden, sie sprechen mit ihnen, haben die Erfahrungen unter sich ausgetauscht und weitergegeben. 

Kann das jeder anwenden oder lernen, oder geht das nur für „Auserwählte“?

Fritz:

Das kann jeder lernen, mit ein bisschen Übung und Geduld spürst du, welches Tier für dich richtig ist. Es gibt gute Bücher, die ich empfehle, dass man sie liest, um das Grundverständnis zu bekommen und eine gewisse Sicherheit, der Rest passiert indem du aus dem Herzen arbeitest, dir vertraust und zweifellos an die Sache heran gehst.

Was ist, wenn ich ein falsches Tier bitte, mir zu helfen, kann ich da was anstellen?

Elisabeth:

Nein, du kannst nichts anstellen, denn viel wichtiger noch, als einiges darüber zu wissen, welches Tier, welche Eigenschaft hat, ist, nach deinem Gefühl zu gehen, denn meistens kommen die Tiere zu dir, die du brauchst und es offenbart sich erst später, warum es genau diese Energie war, die dir am besten gedient hat.

Wie erfahre ich, welches Totemtier an meiner Seite ist?

Elisabeth:

Fritz kann die Totemtiere, die Menschen begleiten, sehen. Dies kann sich ihm oft sofort erschließen, manchmal dauert es auch etwas länger.

Jeder der mehr über dieses Thema wissen möchte, kann sich gerne an uns wenden unter – vereinfreespirit@gmail.com 

Buchtipps zum Thema:

Krafttiere begleiten Dein Leben von Jeanne Ruland 

Krafttiere – Wie sie stärken schützen heilen von Gerhard Buzzi

Wer sich sein Krafttier als Fotografie oder Leinwand bestellen möchte, kann das gerne über den gemeinnützigen Verein Ursprung Licht tun. Fotos ansehen unter: www.die-fotogräfin.at

Teilen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.